Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

Test | Triumph Bonneville T120

Hindernisparcours

Manchmal ist das Testen nicht so einfach. Im Fall der Triumph Bonneville T120 gestaltete sich der Testverlauf sogar eher wie ein Hindernisparcours.

Es war ein schnelles Wiedersehen. Während der Präsentation Mitte März 2016 ging es mit ihr noch über die Straßen Portugals, und schon zwei Wochen später stand sie herrenlos in der »Motorradfahrer«-Tiefgarage. Noch leicht scheu und mit nur zehn Kilometern auf der Uhr linste die Triumph Bonneville T120 durch ihren klassischen Rundscheinwerfer in die Welt. Es dauerte noch weitere 14 Tage, bis sie offiziell unter meine Obhut fiel. Besonders die Kölner Kollegen machten bis dahin Meter mit ihr, vorzugsweise von der Haustür zur Arbeit und zurück. Dabei hatte Chefredakteur Guido Saliger ganz andere Dinge im Rahmen unseres Intensiv-Tests im Sinn – nämlich zwei Umbaustufen: einmal scramblig, einmal Cafe Racer, ähnlich einer Thruxton. Allerlei Zubehör wäre vonnöten gewesen – man beachte den Konjunktiv, denn leider gab es zu diesem frühen Zeitpunkt des Tests keine passenden Teile.

 
Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 07/2017.