Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

PRAXIS | Schraubersünden

Die zehn größten Schraubersünden

Schrauben lernen heißt aus Fehlern lernen. Wir haben häufige Fehlerquellen zusammengetragen, die im Schrauberleben vermeidbar sind.

Wer kennt es nicht – voller Tatendrang zerlegen wirdas Motorrad, um zum defekten Teil vorzudringen. Nicht gut. Später beim Zusammenbau wissen wir oft nicht mehr, woUnterlegscheiben oder Schrauben ihren Platz hatten. Also: Jeder Handgriff sollte sorgfältig und konzentriert erledigt werden.Kleinteile und Schrauben sollten nach Baugruppen getrenntaufbewahrt werden. Wenn’s kompliziert wird, helfen Notizblock und Fotohandy als Gedächtnisstütze für den Zusammenbau.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 10/2017.