Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

SPORT | Marvin Fritz/8H-Suzuka

Suzuka Traum-Trip

Das 8H-Rennen in Suzuka ist etwas Besonderes. Marvin Fritz war für das YART-Team erstmals mit von der Partie und schildert seine Eindrücke.

Ein Rennen in Japan zu fahren, war immer mein Traum. Mit dem Yamaha Austria Racing Team, kurz YART, mit dem ich 2017 meine erste Saison in der Langstrecken-WM absolviere, hat das bei den 8H Suzuka endlich geklappt. Alles war neu und aufregend, eine tolle Erfahrung. Der Aufwand, der getrieben wird, ist unglaublich. Allein für die Vortests im Juni waren wir zwei Wochen dort, für das Rennen Ende Juli nochmal zehn Tage. MitTrainings, Qualifyings und Nachttrainingist das Programm gut gefüllt. Speziell war die Superpole der Top-Ten-Teams. Zwei Teamkollegen fahren dabei je eine gezeitete Runde. Bei uns waren das Kohta Nozane und Broc Parkes, deren Wunschmusik beim Losfahren aus der Boxengasse gespielt wurde.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 10/2017.