Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

REISELUST | Rhön

Sagenumwoben

Lauscht man alten Sagen aus der Rhön, so spielen Teufel  und Riesen zumeist eine große Rolle. Wir haben uns auf den sagenhaften Straßen im Mittelgebirge umgesehen.

Von ihrer sonnigen Seite und über-haupt nicht schaurig begrüßt uns das Städtchen Hünfeld. Es wird von den Einwohnern gern als das »Tor zur Rhön« bezeichnet. Der Ruf der verschlossenen, engstirnigen Rhöner eilt der Gegend voraus, doch dass diese Unterstellung verkehrt ist, beweist uns umgehend ein Einheimischer vor dem örtlichen St.-Bonifatiuskloster. Er erklärt uns, dass das Kloster als Altenheim für die Brüder verwendet wird. Außerdem schwärmt er von der Möglichkeit, dort Urlaub zu machen. Die Zimmer werden vornehmlich an alle diejenigen vermietet, die Ruhe und einen Rückzugsort suchen...

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 02/2018.