Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

SECONDHAND

Gereifte Athleten

Kräftige Sportgeräte aus der Zweizylinder-Oberliga: BMW R 1200 S, Honda VTR 1000 F und Suzuki SV 1000 S im Porträt.

Sie sollte der kräftigste Sportboxer aller reichlich Pokale, sprich Kaufverträge, abstauben: Mit der R 1200 S legte BMW 2006 einen konsequent in Richtung Leichtbau und Sportlichkeit weiterentwickelten Nachfolger für die R 1100 S auf und setzte mit 122 PS eine neue Marke. Dass der luftgekühlte Boxer in seiner damaligen Konstellation zu solcher Spitzenleistung fähig sein könnte – zur Erinnerung: Die Einführung des dohc-Triebwerks mit 110 PS kam erst im Jahr 2010 –, hätte vor zwölf Jahren niemand für möglich gehalten.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 02/2018.