Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

SZENE| Stefan Nebel

»Ich kann nicht ohne Motorrad«

Vor drei Jahren tauschte der mehrfache IDM-Champion Stefan Nebel den Gasgriff gegen ein Mikrofon und ist seither MotoGP-Experte bei Eurosport. Wie kam es dazu?

Für die Sportpsychologie ist es nach wie vor ein Phänomen: Warum fallen manche Leistungssportler nach dem Karriere-Ende in ein mentales Loch, und ande- ren passiert das nicht? Vielleicht sollten die Wissenschaftler mal bei Stefan Nebel nach- fragen. Der ist nach dem Ende seiner Rennfahrerei wahrscheinlich noch mehr in Sachen Motorrad unterwegs als in seiner aktiven Zeit.
Die enge Verbundenheit mit dem motorisierten Zweirad wird Stefan schon in die Wiege gelegt. Sein Vater Peter ist in den 1970ern einmal deutscher Meister und viermal Vize in der Klasse Seriensport. Also fährt Klein-Stefan bereits mit vier Jahren auf einer Yamaha PW 50 und steigt mit sieben auf eine PW 80 um. Im Lauf der Zeit wächst der Wunsch nach richtigem Wettbewerb, doch Mutter Petra hat was gegen Moto-cross.


Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 03/2018.