Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

PRAXIS | Federbein

Motorradfahrer 8/2018

Beinarbeit

Sie möchten ein neues Federbein einbauen, mittels Umlenkhebel ihr Motorrad höher oder tiefer legen oder die Hebelanlenkung prüfen und schmieren? Wir zeigen wichtige Kniffe für Ihre erfolgreiche Beinarbeit.

Gut versteckt im Motorradheck arbeitet ein Zentralfederbein, dem wir selten Beachtung schenken. Wussten Sie, dass die meisten Hersteller alle 20.000 bis 30.000 km eine Wartung der Hinterradfederung vorsehen? Konkret gilt es dabei die Nadellager auf Verschleiß zu prüfen, diese zu reinigen und mit frischem Fett zu versorgen. Dazu muss freilich die gesamte Hebelkinematik ausgebaut werden. Gleiches gilt natürlich, wenn die Maschine durch eine veränderte Hebelanlenkung höher oder tiefer gelegt werden soll. Auch wenn ein verschlissenes Federbein ersetzt oder durch ein hochwertiges Sportfederbein ersetzt werden soll, dient dieser Schraubertipp als Leitfaden.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 08/2018.

Motorradfahrer 8/2018