Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

TEST | Yamaha MT-10 SP

Motorradfahrer Ausgabe September 2018

SP wie Special Parts

Yamaha stellt mit der SP-Version der MT-10 eine technisch aufgewertete Variante zur Seite, die vor allem Elektronikfreunde begeistern dürfte.

S - oder SP-Versionen sind inzwischen ein probates Mittel, die Marktchancen eines Motorrad-Modells sicher nicht zu verdoppeln, aber doch deutlich zu steigern. Bei einigen Herstellern rangieren die teureren Varianten in der Käufergunst sogar erheblich vor den Basisversionen. SP steht bei der Yamaha MT-10 für das gehobene Technikpaket in Form eines Schaltautomaten (ohne Blipper-Funktion), eines TFT-Farbdisplay sowie für ein semiaktives Fahrwerk von Öhlins. Gemessen an diesen Zutaten erscheint der mit 16.495 um 2600 Euro über dem Basismodell liegende Preis nicht übertrieben.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer 09/2018.

Motorradfahrer Ausgabe September 2018