Motorradfahrer

Das Motorrad-Magazin

FAHRBERICHT | Triumph Speed Twin

Motorradfahrer Ausgabe März 2019

Britische Ahnenforschung

Neues Motorrad, alter Name: Triumph bezieht sich mit der neuen Speed Twin auf eine Maschine, die Ende der 1930er-Jahre für Furore sorgte.

Wenn ein Motorradhersteller auf 115 Jahre Geschichte zurückblicken kann, trifft er auf viele Modellbezeichnungen, die sich gerne noch mal aufwärmen lassen. Triumph betreibt diesen Ahnenkult seit seiner Wiedergründung 1990 par excellence. Bonneville, Tiger, Daytona, Thunderbird, Trident, Speedmaster, Thruxton – alles schon mal da gewesen. Jetzt also Speed Twin. Beim Triumph-Historienkenner wird’s da gleich klingeln: So hieß das erste Modell, das der geniale Konstrukteur Edward Turner für die Firma aus Meriden entwickelt hatte. Die war bei ihrer Vorstellung im Herbst 1937 die Sensation schlechthin: zwei Zylinder, 27 PS stark, 150 km/h schnell, aber schlank und leicht wie ein Einzylinder. Das Motorrad entpuppte sich ad hoc als Verkaufsrenner, Triumph kam mit der Produktion kaum nach.
 
Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe Motorradfahrer3/2019.

Motorradfahrer Ausgabe März 2019